Rainer-Rebhan

Der SPEEDSTER

Original und Nachbau

nur Experten sehen den Unterschied zum Original eines Porsche 356 Speedster
Links
das Original
und
rechts der Nachbau

Tech. Daten Original Nachbau
Länge .................. Breite ................. Höhe ................... Radstand ............... Gewicht ................ Motor .................. Leistung ............... Getriebe ............... Kupplung ............... Bremsen ................ Felgen/Reifen .......... Höchstgeschw............ Verdeck .......... Hard-Top ............... Innenaustattung:........ Lackfarben ............. Preis 1955.............. Preis aktuell .......... 3950mm 1470mm 1200mm 2100mm 950kg 4 Zyl.Boxer ca. 50 PS bei 4500U/min 4-Gang-Synchron Scheiben-Trocken 4xTrommel 5-1/2 mit 165R13 max. 130 kmh Scheren-Mechanik nicht angeboten Kunstleder Porsche-Farben ca. 14.000,-DM ab 100-350.000,-Euro 3950mm 1470mm 1200mm 2100mm 750kg 4 Zyl.Boxer ab 50 PS - 90PS 4-Gang-Synchron Scheiben-Trocken Trommel hi, Scheiben vorn 5-1/2" mit 185R13 bis 160 kmh Klapp-Mechanik nicht angeboten Kunstleder oder Leder alle Porsche-Farben ./. ca. 25-35.000,-Euro (fahrbereit)
Haben sie Interesse an einem Nachbau ? Falls JA , dann sollten sie die folgenden Seiten und meine umfassende Dokumentation [Speedster Doku] einmal durchlesen. Es gibt, neben den Kosten, viele andere wichtige Punkte zu beachten.

Der APAL Speedster
Der Speedster der Fa. APAL (Application Polyester Armé de Liège) war der erste Speedster-Nachbau der ab 1981 in Europa auf dem Markt kam - und es war einer der erfolgreichsten Nachbauten, nur der sog. Buggy von APAL wurde in höherer Stückzahl produziert. Es wurden ca. 700 Fertig-Fahrzeuge und Bausätze hergestellt. APAL war mit der Erste, wenn nicht sogar der Erste der das Potential eines eigenen, individuellen Fahrzeug-Design erkannte. Als Spezialist für GfK-Karosserien und Fzg.-Konstruktion auf Basis des Wolfburger VW Käfer's hatte APAL in den 70er und 80er Jahren einen bedeutenden Namen im Sportwagenbau. Wer mehr über die Fa. APAL, die Sportwagen und den Gründer Edmond Perry erfahren möchte, für den gibt es hier eine APAL-Historie. Der Apal-Speedster wird schon lange nicht mehr gebaut (bis ca. 1998). Für Speedster-Repliken gibt es in den USA den größten Markt und mehrere Hersteller. Aber auch in Europa gibt es (noch) einige Hersteller - in Frankreich, Schweiz, Griechenland und in England. Der Nachbau ist vom Original fast nicht zu unterscheiden. Die gesamte Karosserie besteht jedoch aus Kunststoff (GfK) bei hoher Stabilität und wird niemals rosten. Als Motor wird ein handelsüblicher oder getunter VW Typ1 oder Typ4 Motor verwendet. Einen Überblick über die Preise von Fertigfahrzeugen habe ich hier unten aufgelistet. Relativ aktuelle Preise zu den Bausätzen und Einzelteile gibt es in meiner Dokumentation.

Kosten und Preise für einen Nachbau

Die Preise sind Circa-Angaben. Sehr entscheidend für die jeweiligen Preise, ist die angebotene Qualität. Falls sie sich für einen Bausatz interessieren. Schauen Sie sich ein Fertigfahrzeug das aus einem Bausatz hergestellt wurde genau an. Klären Sie vorher ob die gezeigt Qualität mit der Bausatz-Qualität übereinstimmt. Gehen sie davon aus, dass die Qualität der GfK-Teile sehr unterschiedlich ist und ein gutes Ergebnis u.U. sehr viel Nacharbeit erfordert. Der eigene Aufbau des SPEEDSTERS spart ca. 3000 - 8000,- Euro , auch das schwankt je nach den eigenen Möglichkeiten und den Ausstattungs-Wünschen. Es gibt natürlich auch einen Gebrauchtwagen-Markt. Was hierbei alles zu beachten ist finden sie in meiner Dokumentation.

Preise für Fertigfahrzeuge
SPEEDSTER MIT TÜV-GUTACHTEN AUF KAFER-MECHANIK (ca. in €)Hinweis
Speedster mit Pendelachse, AT-Motor, 1600cc, 50 PS und mit Chromfelgen Innenausst. mit Kunstlederbezug - Komplettpreis:
ab 25.000,-
Pendelachse wird selten angeboten
Speedster mit Doppelgelenkhinterachse, AT-Motor, 1600cc, 50 PS und mit Chromfelgen und 2 Scheibenbremsen vorne. Innenaust. mit Kunstlederbezug - Komplettpreis :
ab 28.000,-
Sonder-Ausstattungen (+)
Metallic-Lackierung 250,-
Lederausstattung ab 2000,-
2 Kopfstützen, Kunstlederbezug 100,-Sicherheit
2 Kopfstützen, Lederbezug 150,-Sicherheit
1 Spritzdecke (Persening) 250,- meine Empfehlung
Spezial- Auspuffanlage (mit TUV) ab 400,-mit Einbau
4 Chrom Stosstangenhörner 600,-
T1 Tuning Motor DV 1800cc ca.90PSab 4000,-meine Empfehlung
Lackierungen in Porsche-Farben:
hellrot, weinrot, weiss, schwarz, elfenbein, gelb, dunkelgrün und silbergrau-metallic


Weitere allg. Infos zu Nachbauten unter Oldtimer-Repliken


Hier zur Dokumentation des Speedster-Nachbaus Speedster-Replika

oben zurueck weiter